Pressemitteilungen über Bauchtänzerin Salima

Dresdner "Morgenpost" 1998:
"Ein Tanz macht Lust auf den Orient
Wenn die langhaarige Bauchtänzerin Salima (30) die Hüften kreisen läßt, ihren geschmeidigen Körper sinnlich dreht und windet, kommt nicht nur sie ins Schwitzen... Orientalischer Bauchtanz ist etwas fürs Auge und die Phantasie..."


"mango" Dresden April 1999
"Wenn Salima tanzt...
Türkischer Bauch- und Schlangentanztanz
Eng windet sich die Python um den Bauch, züngelt ein bißchen am Kopf entlang und gleitet mit dem schuppigen, warmen Körper am Hals entlang. Wohlige Schauer jagen den Gästen in der ersten Reihe über den Rücken, gehören Schlangen doch zu den Begegnungen, die in unseren Breiten die Ausnahme sind...
Der Schlangentanz ist der Höhepunkt, wenn Salima tanzt. Vorher zeigt die gutgebaute Tänzerin die klassischen Varianten des Bauchtanzes, vibrierende Hüften, wehende Schleier und klingende Kastagnetten (?). In der Türkei, in Palestina und anderen arabischen Ländern hat sie sich ausbilden lassen, wohnt jetzt aber in Dresden. Gerammelt voll ist das "Sofra" , das einzige türkische Restaurant in Dresden, an solchen Abenden..."


"Bazar Oriental" 07/2003
"Orientfest bei Yana Naima 2003 in Dresden
...Salima, ein lieber Gast auf Yanas Party, stellte mit dem Säbeltanz ihre Isolationsfähigkeit unter Beweis und eröffnete das orientalische Showprogramm mit einer dramatischen Aufführung...
Salima überzeugt die Zuschauer auch mit ihrem zweiten Auftritt. Sie präsentierte diesmal einen klassisch-orientalischen Tanz und setzte im Anschluss an ihre Darbietung ein Tablasolo mit tollen Akzenten..."
geschrieben von Kathrin Rausch